Es gibt zwei Arten zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles eines. Ich glaube an Letzteres. (Albert Einstein)

Montag, 26. April 2010

Goldsticken

Goldsticken hat nichts mit Klosterarbeit zu tun. Es hat sich mehr aus der Trachtenstickerei entwickelt. Wenn Mieder, Hauben, Beutel und Taschen gestickt waren, hat man oft noch sogenannte "Schöne Arbeiten" gemacht. Das müssen nicht immer christliche Motive sein, oft sind es Blumen oder ein Füllhorn mit Blumen. Das Original meines Fatschenkindes liegt bei uns im Museum und ist aus der Barockzeit. Ich hatte Gelegenheit es offen zu sehen und nachzuarbeiten. Hier sind die Steinfassungen und der HL.Schein aus Klosterarbeit, also Wickel-und Drahttechnik, der Rest ist gestickt. Das Kind allein ist ca. 70 cm groß. Der nächste Gast in meinem Cafe kennt sich mit Trachten aus. Es wird also um Mode gehen, nur um eine ganz spezielle:-)) Bis dahin wünsche ich Euch allen eine schöne Zeit

Kommentare:

Katrin hat gesagt…

Das hast du gemacht? Ich sage nur Wahnsinn, unglaublich. Ich bin sprachlos. GlG Katrin

Stickerin M.B. hat gesagt…

Diese Arbeiten sind grandios! Du bist einen wahre Künstlerin, liebe Brigitte.

Liebe Grüße, Marion

Bellissi hat gesagt…

Das sieht ja wunderbar aus liebe Brigitte. Das erfordert viel Geduld und Liebe zum Projekt.
LG
Ruth

Ricki hat gesagt…

Da stockt einem der Athem!!!
Was für Kunstwerke ..... ich kann es gar nicht genug bewundern!!!
Du bist wirklich eine wahre Künstlerin!!! Meine Hochachtung!!
Bewundernde Grüße
Ricki

MylittleWorld142 hat gesagt…

Hallo,

wie schön!!!! Ich habe das vor kurzem im Fernsehen gesehen und bewundert und Du machst das selbst? Toll!!!!! Das gefällt mir!!!!

Liebe Grüsse
Angelika

melontha hat gesagt…

Liebe Brigitte,

ich kann mich da nur anschliessen, das ist wahre Kunst.
Ich wünsche Dir einen schönen Tag mit Deinem neuen Gast, viele liebe Grüsse Melontha.

Nostalgie&Garten hat gesagt…

Liebe Brigitte
ich bin völlig überwältigt wie viellseitig du bist,das ist ja eine Kostbarkeit die du da geschaffen hast noch dazu in der Größe einfach wunderschön..))
liebste Grüße..Petra

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

Liebe Brigitte,
mit so viel Liebe zum Detail hast du diese Dinge geschaffen - so reich verziert mit viel Geduld und einer großen Fertigkeit schmücken deine Werke jede Kirche oder Kapelle - eine großartige Arbeit - mein Kompliment -
ich wünsche dir einen schönen Feiertag - herzliche Grüße - Ruth

Gartendrossel hat gesagt…

Liebe Brigitte,
"wau" sage ich einfach nur, wunderschön sind Deine Arbeiten, genial und bewunderswert...
ganz lieben Dank für Deinen netten Kommentar zu meinem Häkeltäschchen...
schicke Dir viele Mai-Grüne-Grüße und wünsche einen schönen Feiertag
Traudi

handgemalte Herzensträume hat gesagt…

liebe brigitte,

deine werke sind ATEMBERAUBEND !!
ich muss sie immer wieder anschauen !
und zu deiner frage..der boden ist laminat aus dem hagebaumarkt (darauf stand "moderna impression",konnte keinen anderen namen entdecken) war ganz günstig (ca 9€/m2),aber die faserung ist nicht grau, sie ist bräunlich, was zu unseren vorhängen passt, weiss aber nicht wie bei dir, konnte leider deine bilder nicht entdecken..ich hoffe, dass ich dir trotzdem ein bisschen helfen konnte..

viele liebe grüße
barbora

ZAUBERfaeden Ingrid Hexerl hat gesagt…

Liebe Brigitte,
dass ich nahezu sprachlos bin und mich den lobenden Kommentaren uneingeschränkt anschließe, ist wohl klar. Phänomenal!
Zu Deinem ersten Award will ich herzlich gratulieren! Wäre ich kompetent, würde ich Dir gleich einen dazu überreichen. So findet dieser Wunschgedanke - nur imaginär statt - aber kommt Zeit, kommt Rat.
Über Deinen lieben Eintrag mit dem schönen Gedicht bedanke ich mich und bin etwas befangen.
Aber ich sage mir und weiß es: "Schlimmer gehts immer."
Sollte Dir ein Gedicht von mir gefallen, kannst Du es gerne auf einer Deiner schönen Seiten veröffentlichen.
Den aufmerksamen Damen ober und unter den Einträgen, insbesondere Dir liebe Brigitte mit Familie, wünsche ich eine schöne Zeit und gesundheitlich das Allerbeste!
Puuh, nun wurden es aber viele Zeilen ...
Aus Innsbruck grüßt mit einem Lächeln
- die Ingrid.